Skip to main content
  • Versicherte Lieferung
  • Bundesweit zertifiziert
  • Made in Germany
  • Garantiert günstig
DIN geprüft
Kundenzufriedenheit

Alles über Saisonzulassungen für Cabrios, Motorräder und Wohnmobile: Ein umfassender Ratgeber

Eine Saisonzulassung kann für Besitzer von Cabrios, Motorrädern oder Wohnmobilen eine wirtschaftliche Option darstellen. Mit diesem Kennzeichen sparen Sie in der Regel Kosten, da während der abgemeldeten Zeit des Fahrzeugs weder Kfz-Steuer noch Kfz-Versicherung anfallen.

Saisonzulassungen

Inhalt:

Saisonzulassung: Kostenersparnis und sorgfältige Überlegungen

Versicherungsschutz während der Ruhezeit und spezielle Kennzeichen

Notwendige Unterlagen für die Saisonzulassung

Dauer und Gestaltung des Zulassungszeitraums

Änderung der Saisonzulassung und Verhaltensregeln außerhalb des Zulassungszeitraums

Saisonzulassung: Kostenersparnis und sorgfältige Überlegungen

Obwohl eine Saisonzulassung eine finanzielle Entlastung bieten kann, ist es wichtig, die wahren Kosten und Einsparungen zu verstehen. Bei der Beantragung eines Saisonkennzeichens fallen einmalige Gebühren für die Kennzeichen und deren Prägung an. Zusätzliche Kosten entstehen bei der Reservierung eines Wunschkennzeichens und für eine Umweltplakette sowie das HU-Siegel.

Während der abgemeldeten Zeit entfallen jedoch die Kfz-Steuer und Versicherungskosten, was sich oft in erheblichen Einsparungen niederschlägt. Es ist allerdings wichtig zu beachten, dass das abgemeldete Fahrzeug einen privaten Stellplatz erfordert, was zusätzliche Kosten verursachen kann und somit den finanziellen Vorteil beeinträchtigen kann.

Versicherungsschutz während der Ruhezeit und spezielle Kennzeichen

Viele Versicherungen bieten in der Ruhezeit kostenlosen oder kostengünstigen Versicherungsschutz an, wenn das Fahrzeug ausschließlich auf Privatgrund abgestellt wird. Saisonzulassungen erfordern spezielle Kennzeichen mit einem angegebenen Zulassungszeitraum.

Notwendige Unterlagen für die Saisonzulassung

Bevor Sie die Saisonzulassung beantragen, benötigen Sie:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
  • Alte Nummernschilder (falls bereits vorhanden)
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung (TÜV)
  • Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer
  • Unterlagen für Vertretung, Minderjährige, Vereine oder Unternehmen

Dauer und Gestaltung des Zulassungszeitraums

Der Zulassungszeitraum einer Saisonzulassung liegt zwischen zwei und elf Monaten, immer in ganzen Monaten. Die Auswahl des Zeitraums ist frei, jedoch sollte dieser mindestens zwei Monate betragen und den Jahreswechsel überschreiten können.

Änderung der Saisonzulassung und Verhaltensregeln außerhalb des Zulassungszeitraums

Die Änderung des Zulassungszeitraums erfordert einen Antrag bei der Zulassungsstelle und neue Saisonkennzeichen. Außerhalb des Zulassungszeitraums darf das Fahrzeug nicht auf öffentlichen Verkehrsflächen abgestellt oder gefahren werden, da es nicht angemeldet oder versichert ist.

Prüfe jetzt die Verfügbarkeit für dein Wunschkennzeichen: