Skip to main content
  • Versicherte Lieferung
  • Bundesweit zertifiziert
  • Made in Germany
  • Garantiert günstig
DIN geprüft
Kundenzufriedenheit

Experteninterview: Kennzeichen in Deutschland

Zulassung.de:
Guten Tag! Können Sie sich kurz vorstellen und uns sagen, weshalb Sie als Experte für das Thema „Kennzeichen in Deutschland“ gelten?

Unser Experte, Dr. Müller:
Natürlich, mein Name ist Dr. Stefan Müller. Ich bin seit über 15 Jahren im Bereich der Kfz-Zulassung tätig und habe zahlreiche Publikationen zum Thema „Kennzeichen in Deutschland“ veröffentlicht.

Zulassung.de:
Danke, Dr. Müller. Beginnen wir mit den Basics: Was genau ist ein Kfz-Kennzeichen in Deutschland?

Müller:
Ein Kfz-Kennzeichen in Deutschland besteht aus einem Buchstaben- und Zahlenkombination, die einem bestimmten Fahrzeug zugeordnet ist. Es dient der Identifikation und der Zulassung des Fahrzeugs. Das Kennzeichen besteht aus einem regionalen Kürzel, das den Zulassungsbezirk anzeigt, gefolgt von Buchstaben und Zahlen.

Zulassung.de:
Und wie sind die regionalen Kürzel aufgebaut?

Müller:
Die regionalen Kürzel spiegeln in der Regel den Namen des Zulassungsbezirks oder der Stadt wider. Zum Beispiel steht „M“ für München, „K“ für Köln und „HH“ für Hamburg.

Zulassung.de:
Was hat es mit den sogenannten „Wunschkennzeichen“ auf sich?

Müller:
Ein Wunschkennzeichen ermöglicht es dem Fahrzeughalter, sich eine bestimmte Buchstaben- und Zahlenkombination (nach dem regionalen Kürzel) auszusuchen. Das kann beispielsweise ein Akronym des Namens oder ein bedeutendes Datum sein. Es gibt allerdings zusätzliche Gebühren für diese Serviceleistung.

Zulassung.de:
In den letzten Jahren hört man immer wieder von sogenannten „Eurokennzeichen“. Was verbirgt sich dahinter?

Müller:
Das Eurokennzeichen ist seit 1994 in Deutschland Standard. Es verfügt links über einen blauen Streifen mit den 12 Sternen der EU und darunter das Länderkürzel „D“ für Deutschland. Es soll die Zusammengehörigkeit der EU-Mitgliedsstaaten symbolisieren und erleichtert die Identifikation des Herkunftslandes im europäischen Ausland.

Zulassung.de:
Gibt es in Deutschland auch saisonale Kennzeichen, z.B. für Oldtimer oder Motorräder?

Müller:
Ja, das gibt es. Saisonkennzeichen sind für Fahrzeuge gedacht, die nur zu bestimmten Zeiten im Jahr gefahren werden. Auf dem Kennzeichen sind zwei Zahlen zu sehen, die den Anfangs- und Endmonat der Gültigkeit anzeigen. Es gibt sie für Zeiträume von mindestens 2 bis maximal 11 Monaten.

Zulassung.de:
Abschließend, was passiert, wenn ein Kennzeichen verloren geht oder gestohlen wird?

Müller:
In einem solchen Fall muss der Halter umgehend die Polizei informieren und Anzeige erstatten. Danach wird das Kennzeichen offiziell als ungültig erklärt. Der Halter muss dann ein neues Kennzeichen beantragen und das Fahrzeug neu zulassen.

Zulassung.de:
Vielen Dank, Dr. Müller, für diese informativen Einblicke in das Thema „Kennzeichen in Deutschland“.

Müller:
Gerne, es war mir ein Vergnügen.

Prüfe jetzt die Verfügbarkeit für dein Wunschkennzeichen: