Skip to main content
  • Versicherte Lieferung
  • Bundesweit zertifiziert
  • Made in Germany
  • Garantiert günstig
DIN geprüft
Kundenzufriedenheit

Diplomatenkennzeichen in Deutschland: Alles, was Sie wissen müssen

Diplomatenkennzeichen auf Fahrzeugen signalisieren unmittelbar: Der Insasse ist ein diplomatischer Vertreter. Diese Kennzeichen bestehen meist aus reinen Zahlenreihen und besitzen eine spezielle Kennung, die es Polizisten und Parküberwachern ermöglicht, das Fahrzeug eines diplomatischen Vertreters zu identifizieren. Dieser genießt aufgrund seiner Immunität bestimmte Privilegien.

FAQ: Antworten auf Fragen zu Botschaftskennzeichen

Was sind Diplomatenkennzeichen?
Diplomatenkennzeichen sind Nummernschilder für Fahrzeuge, deren Halter entweder eine überstaatliche Organisation repräsentieren oder eine diplomatische Position innehaben, z. B. ein Botschafter.
Wer darf mit Diplomatenkennzeichen fahren?
Träger von Diplomatenkennzeichen sind Botschafter, Konsuln, Mitarbeiter von Botschaften, Konsulaten, internationalen Organisationen und zwischenstaatlichen Einrichtungen.
Wie sehen Diplomatenkennzeichen aus?
Im Regelfall bestehen Diplomatenkennzeichen ausschließlich aus Zahlenreihen. Sie zeigen den Rang des diplomatischen Personals, den Zulassungsbezirk und das Entsendeland durch den jeweiligen Ländercode.
Welche Privilegien haben Inhaber von Diplomatenkennzeichen?
Diplomatische Vertreter mit Immunität werden für Verkehrsverstöße wie Falschparken oder Geschwindigkeitsüberschreitungen nicht belangt.
Diplomatenkennzeichen

Inhalt:

Erklärung: Was sind Diplomatenkennzeichen?

Vorteile von Diplomatenkennzeichen

Aussehen von Diplomatenkennzeichen in Deutschland

Diplomatenkennzeichen für Mitarbeiter internationaler Organisationen

CC und CD: Welche Bedeutung haben diese Kennzeichen?

Erklärung: Was sind Diplomatenkennzeichen?

Diplomatenkennzeichen sind spezielle Nummernschilder für Fahrzeuge von Haltern, die in diplomatischen Positionen tätig sind. Dazu zählen Botschafter, Konsuln, Regierungsbeamte, Mitarbeiter internationaler Organisationen und zwischenstaatlicher Einrichtungen.

Warum gibt es Diplomatenkennzeichen?

Das Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen (WÜD) von 1961 gewährt Diplomaten weltweit Immunität. Dies schützt sie vor strafrechtlicher, administrativer und zivilrechtlicher Verfolgung, einschließlich Verkehrsdelikten.

Wer fährt mit Diplomatenkennzeichen?

In Deutschland dürfen ausländische diplomatische Vertreter diese Kennzeichen nutzen. Sogar hochrangige deutsche Politiker oder Regierungsbeamte führen Diplomatenkennzeichen, beispielsweise 0-1 für den Bundespräsidenten oder 0-2 für den Bundeskanzler.

Vorteile von Diplomatenkennzeichen

Inhaber von Diplomatenkennzeichen sind straf- und zivilrechtlich im Straßenverkehr nicht belangbar. Ordnungswidrigkeiten wie Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Falschparken bleiben ohne Konsequenzen.

Aussehen von Diplomatenkennzeichen in Deutschland

Diplomatenkennzeichen weisen ein charakteristisches Erscheinungsbild auf, das es ermöglicht, Mitarbeiter von Auslandsvertretungen und internationalen Organisationen zu identifizieren. Diese Kennzeichen variieren je nach Rang des diplomatischen Personals und des Protokolls des Landes.

Diplomatenkennzeichen für Mitarbeiter internationaler Organisationen

Nicht nur Botschafter oder Konsulatsmitarbeiter dürfen Diplomatenkennzeichen verwenden, sondern auch Mitglieder von internationalen Organisationen. Die Nummernschilder unterscheiden sich je nach diplomatischem Dienst oder organisatorischer Zugehörigkeit.

CC und CD: Welche Bedeutung haben diese Kennzeichen?

Die ovalen Autoaufkleber CC (Corps Consultaire) und CD (Corps Diplomatique) deuten ebenfalls auf diplomatische Insassen hin und ermöglichen es Polizeibeamten, diplomatische Fahrzeuge zu erkennen.

Prüfe jetzt die Verfügbarkeit für dein Wunschkennzeichen: